Di, 10.4., 18.30 Uhr

Buchpräsentation: Spettacolo barocco!

Performanz, Translation, Zirkulation

Der Band ist das Ergebnis einer Tagung im Rahmen der 2016/2017 im Theatermuseum gezeigten Ausstellung "Spettacolo barocco! Triumph des Theaters", die sich mit der Aktualität barocker Ästhetik befasste.

Die Buchpräsentation findet im Eroica-Saal des Theatermuseums statt.

Der Eintritt ist frei!

Univ. Prof. Dr. Stefan Hulfeld vom Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien wird den Band präsentieren. Besonders freuen wir uns, dass Claudia Contin Arlecchino, die erste weibliche Arlecchino-Darstellerin und ihre Maske die besonderen Gäste dieses Abends sein werden. Bei dieser Gelegenheit werden wir auch ihr neues Buch La Umana Commedia di Arlecchino (2017) vorstellen.

Spettacolo barocco - Performanz, Translation, Zirkulation
Andrea Sommer-Mathis, Elisabeth Großegger und Katharina Wessely (Hg.)
HOLLITZER Verlag, 2018 (www.hollitzer.at)

Spektakel, Inszenierung, Theatralität sind Schlüsselbegriffe für das Barockzeitalter. Ausgehend von der Frage, ob sich die barocke Schaulust mit den Erfahrungen des 21. Jahrhunderts in Beziehung setzen lässt, befassen sich die hier versammelten Studien zum Spettacolo barocco mit Themen der barocken Performanz, kulturellen Translation und Zirkulation theatralen Wissens aus transdisziplinärer Perspektive. Dabei reicht der Bogen von Fragen der historischen und aktuellen Aufführungspraxis im Bereich des Musiktheaters über die Darstellung der ‚spektakulären‘ Möglichkeiten des barocken Sprechtheaters in verschiedenen Kulturräumen bis hin zur gegenwärtigen Aktualisierung des Barockbegriffs und der Wiederbelebung von barocken Theaterpraktiken im Rahmen von Ausstellungen.

Di, 10.4.

18.30 Uhr

Buchpräsentation

Teilen

to top