Sa, 20.4., 14 Uhr

Führung durch das Hofmannsthal-Schlössl in Rodaun

Der Besitzer des Hofmannsthal-Schlössls in Rodaun (Ketzergasse 471, 1230 Wien) öffnet an diesem Nachmittag die Tore und führt exklusiv durch das ehemalige Wohnhaus des Dichters.

Ticket: € 12, HIER im Onlineshop UND Anmeldung an info@theatermuseum.at. Teilnahme NUR mit Ticket und rückbestätigter Anmeldung.

Das Ticket berechtigt auch zum einmaligen Besuch des Theatermuseums im Palais Lobkowitz (Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien).

Sa, 20.4.

14 Uhr

Führung

Staging Hofmannsthal

Ausgebucht

Mi, 24.4., 12.30 - 13 Uhr

Inszenierte Räume

Mittagspause im Theatermuseum - Kurzführung in 30 Minuten zur Ausstellung "Staging Hofmannsthal".

Verbringen Sie Ihre Mittagspause bei einer Kurzführung zu einigen Highlights der Ausstellung "Staging Hofmannsthal".

Dauer: 30 Minuten

Ticket: € 3 (zzgl. Museumseintritt) erhältlich ab Januar 2024 HIER im Onlineshop. Restkarten an der Museumskassa.

Termine: Mi 28.2., Mi 20.3., Mi 24.4., Mi 22.5., Mi 19.6., jeweils 12.30 bis 13 Uhr

Mi, 24.4.

12.30 - 13 Uhr

Mittags-Kurzführung im Theatermuseum

Staging Hofmannsthal

Mi, 22.5., 12.30 - 13 Uhr

Inszenierte Räume

Mittagspause im Theatermuseum - Kurzführung in 30 Minuten zur Ausstellung "Staging Hofmannsthal".

Verbringen Sie Ihre Mittagspause bei einer Kurzführung zu einigen Highlights der Ausstellung "Staging Hofmannsthal".

Dauer: 30 Minuten

Ticket: € 3 (zzgl. Museumseintritt) erhältlich ab Januar 2024 HIER im Onlineshop. Restkarten an der Museumskassa.

Termine: Mi 28.2., Mi 20.3., Mi 24.4., Mi 22.5., Mi 19.6., jeweils 12.30 bis 13 Uhr

Mi, 22.5.

12.30 - 13 Uhr

Mittags-Kurzführung im Theatermuseum

Staging Hofmannsthal

Mo, 27.5., 19 Uhr

Die Frau ohne Schatten

Eine Erzählung

Von Hugo von Hofmannsthal

Chris Pichler widmet sich der märchenhaften, immer etwas unerklärlichen Geschichte der Frau ohne Schatten. Der Pianist Felix Hornbachner zaubert dazu die passende Musik.

Tickets: € 29, ermäßigt € 23, erhältlich HIER im Onlineshop. Restkarten an der Museumskassa.

 

Chris Pichler widmet sich der märchenhaften, immer etwas unerklärlichen Geschichte der Frau ohne Schatten. Der jagdverliebte Kaiser, die zwischen Zauberwelt und Realität schwebende Kaiserin, die hadernde Färberin und der einfach liebende Färber. Darüber schwebt die Zauberwelt – der Vater Keikobad, die Amme, der Geisterbote. Und wie finden alle zusammen? Lassen wir uns überraschen. Der Pianist Gottlieb Wallisch zaubert dazu die passende Musik.

Die Kaiserin wirft keinen Schatten! Sie kann keine Kinder empfangen! Der Kaiser muss versteinern! Die Färberin schenkt der Kaiserin ihren Schatten. Der Färber wird nun keine Kinder von der Färberin erhalten. Sie bekommen dafür materiellen Reichtum. Eine Amme vermittelt den Tausch und ein roter Falke mischt symbolträchtig mit. Wenn da nicht die seelischen und emotionalen Belange wären – Zweifel, Verzweiflung, Einsicht, Verzicht –, die das Geschäft ins Wanken bringen. Am Ende geht es doch noch gut aus.

Hoffmannsthals Märchenerzählung lässt intensiv in die seelischen Tiefen blicken – ins Menschsein, in die Liebe und den Kindersegen.

Lesefassung und Rezitation: Chris Pichler

Mo, 27.5.

19 Uhr

Veranstaltung

Staging Hofmannsthal

Fr, 7.6., 16 Uhr

Die Bühne als Traumbild

Kurator*innenführung mit Christiane Mühlegger-Henhapel zur Ausstellung "Staging Hofmannsthal". Der Gestaltung von Räumen hat Hugo von Hofmannsthal privat und auf der Bühne große Bedeutung beigemessen. Der Rundgang durch diese Ausstellung über Inszenierungslust führt vom privaten Raum über szenische Bühnenräume bis zum Filmset.

Die Führung findet in deutscher Sprache vor Ort statt.

Dauer: 60 Minuten

Ticket: € 9 (zzgl. Museumseintritt) erhältlich ab Januar 2024 HIER im Onlineshop. Restkarten an der Museumskassa.

Termine: Samstag, 7.6.2024, jeweils 16 Uhr

Fr, 7.6.

16 Uhr

Kurator*innenführung

Staging Hofmannsthal

to top