Blick auf die Seitenbühne der Wiener Staatsoper (von oben) bei einer Probe zu "Schwanensee". © Wiener Staatsballett / Ashley Taylor

Die Spitze tanzt.

150 Jahre Ballett an der Wiener Staatsoper

16.5.2019 – 13.1.2020

Das Wesen des klassischen Balletts im traditionsreichen Opernhaus am Ring steht im Zentrum der von Andrea Amort kuratierten Ausstellung. In acht Stationen wird Merkmalen nachgespürt, die die Geschichte des Ballett-Ensembles von der Kaiser-Zeit über das 20. Jahrhundert bis zur unmittelbaren Gegenwart prägen: darunter Dem Adel verpflichtet, Fanny Elßler – Role model, Wiener Dramaturgie sowie Paris & Wien. Thematisiert wird auch das Schaffen markanter Persönlichkeiten wie Josef Hassreiter, Gerhard Brunner, Rudolf Nurejew, Renato Zanella und Manuel Legris.

Die Schau ist eine Kooperation mit dem Wiener Staatsballett.

Ein abwechslungsreiches Programm begleitet die Ausstellung. (Download Begleitprogramm)


Aufführung im Rahmen der Ausstellung:

Spitze

In SPITZE strahlen drei unterschiedliche Menschen, die die Perfektion im klassischen Tanz in ihrer Vielfalt beleuchten und einander durch den Code des Ballett begegnen. (Doris Uhlich)

Fr 24.5.2019, 19.30 Uhr
Sa 25.5.2019, 16.30 Uhr und 19.30 Uhr
So 26.5.2019, 11 Uhr

Sitzplätze € 22/Steh- und Polsterplätze € 12

Tickets erhältlich an der Museumskassa
T +43 1 525 24 3460
und Online

Begleitprogramm

Begleitprogramm

Fr, 24.5.

Gratisführung "Die Spitze tanzt" für Lehrende

Führung

Fr, 24.5.

Spitze

Veranstaltung

Sa, 25.5.

Spitze

Veranstaltung

Mehr lesen

Kooperationspartner

Mit Unterstützung von:

to top