Ob Impro-, Schatten-, Tanz- oder Maskentheater, hier kann man fast alles ausprobieren!

Tierisches Tastenhüpfen

Eine Rhythmikstunde mit Klavier im barocken Festsaal! Lauscht den Klängen des Klaviers und lasst euch von den Rhythmen bewegen. Seid langsam wie eine Schnecke oder schnell wie ein Gepard, laut wie ein Elefant oder leise wie ein Hase. Es macht Spaß, sich in Tiere zu verwandeln und selbst einen tierischen Tanz zu entwickeln.
Kindergarten bis 1. Schulstufe
Dauer: 1 Stunde

Alles Zirkus!

Wer kennt sie nicht, die lustigen Clowns, wendigen SeiltänzerInnen und mutigen LöwenbändigerInnen. Habt ihr Lust, selbst Zirkusnummern zu kreieren? Bei uns heißt es „Manege frei!“ für eure Kunststücke!
Kindergarten bis 2. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Kasperliade!

Kasperl, Großmutter, Krokodil und ein Guglhupf – das wird ein lustiges Abenteuer! Bei uns seht ihr zuerst ein kurzes Kasperlstück, dann werdet ihr selbst zu Kasperl, Großmutter und Krokodil und macht die Bühne unsicher. Zum Schluss zeigen wir euch alte Kasperlfiguren.
Kindergarten bis 1. Schulstufe
Dauer: 1 Stunde

Jahreszeitenspiel

Wer Geschichten mag, sich gerne verkleidet und in andere Rollen schlüpft, ist hier richtig! Macht aus einer kleinen Geschichte ein großes Theaterspiel! Wandert mit der Sonne durch alle vier Jahreszeiten.
Vorschule bis 3. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Märchen

Verhexte Prinzessinnen, ein alter Zauberer, eine griesgrämige Hexe. Im Märchen begegnen euch zauberhafte und unheimliche Wesen und manch gefährliche Situation muss gemeistern werden. Doch es geht immer gut aus! Schlüpft in verschiedene Märchenfiguren und lasst sie auf der Bühne lebendig werden.
Vorschule bis 4. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Rhythmische Körperklänge

Habt ihr gewusst, dass euer Körper ein Instrument sein kann? Er kann rhythmisch richtig grooven. Macht mit beim Erfinden genialer Stücke mit coolen Beats und lasst uns gemeinsam die vielfältige Welt des Rhythmus entdecken.
1.–4. Schulstufe
Dauer: 1 Stunde

Ein Sommernachtstraum

Unsere Bühne verwandelt sich in einen Zauberwald voller Feen, Waldgeister und seltsamer Tiere: Feenkönig und Feenkönigin streiten, Elfen tanzen und ein Esel ist vielleicht gar kein Esel. Ihr erfindet Zaubersprüche und gestaltet mit Tüchern und Klanginstrumenten eigene zauberhafte Szenen.
1.–4. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Bunte Figurenschatten

Eine Blume, ein Drache oder doch ein Mensch? Ausgehend vom Schatten eurer Hände könnt ihr fantasievolle Schattenfiugren gestalten, die sogar bunte Schatten werfen, und mit ihnen auf unserer Bühne eine Geschichte zum Besten geben.
2.–4. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Menschenschatten

Bei uns lernt ihr im Nu die Tricks des Schattentheaters kennen: Ihr könnt mit einfachen Mitteln verblüffende Wirkungen erzielen, kleine Szenen entwickeln und mit bunten Schatten, Bewegung und Musik experimentieren. 
2.–13. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Der Basilisk steigt aus dem Brunnen

Wer kennt ihn nicht, den grässlichen Basilisken aus der Schönlaterngasse? Aber habt ihr schon selbst einen Basilisken gebastelt und die Wiener Sage als Puppentheater gespielt? Bei uns könnt ihr das ausprobieren und Puppenbauer*in und -spieler*in sein.
3.–4. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Verwandeleien oder Kleider machen Leute

Mit einem Reifrock lässt es sich schwer Purzelbäume schlagen und  eine Krone macht noch keinen König! Verkleidet euch, erfindet neue Kreationen und entwickelt aus den entstandenen Figuren eigene Theaterstücke!
3.–4. Schulstufe und 5.-13. Schulstufe
1,5 Stunden

Schwarzes Theater

Es ist faszinierend zu sehen, wie Hände in der Luft tanzen, Gegenstände schweben und Masken aus dem Nichts auftauchen! Bei uns könnt ihr die Möglichkeiten des Schwarzen Theaters im Kleinen erproben und Großes erreichen!
3.–4. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Improvisation

Mit drei Löffeln Spielfreude, fünf Prisen Neugier und einer Messerspitze Verwandlungslust seid ihr dabei. Improtheater lebt von der Spontaneität. Ohne Text, Regie oder Bühnenbild entstehen in kürzester Zeit lebendige Theaterszenen.
2.-13. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Märchen & Fantasiegeschichten

Märchen sind Abenteuer. Ein Mensch wie du und ich macht sich auf den Weg. Rätsel müssen gelöst, Hindernisse bewältigt, Gegner*innen überlistet, Mutproben bestanden werden. Und wenn all das gelungen ist, gibt es ein Happy End. Hier könnt ihr euer eigenes Märchen entwickeln und auf der Bühne zum Leben erwecken.
5.-8. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Antike Mythen und Legenden

Unternehmt mit uns eine Reise in die Antike. Begegnet den Göttern und Göttinnen vom Olymp, besteht mit Herkules zwölf Prüfungen, erlangt mit den Argonauten das goldene Vlies oder begleitet Orpheus in die Unterwelt. Spielt Szenen aus bekannten Mythen nach oder entwickelt mit alten Gottheiten neue Abenteuer.
5.–8. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Die Konferenz der Tiere reloaded

Hitze, Hochwasser, Hunger! Der Zustand der Welt ist bedenklich. Es ist höchste Zeit für ein neuerliches Gipfeltreffen, um Lösungen für eine lebenswerte Erde zu suchen. Inspiriert von Erich Kästners Klassiker, versetzen wir uns in die Rolle von Tieren und werden in dieser Konferenz Auswege und Antworten finden, die die Erwachsenen zum Staunen bringen. Eine Tagung, wie sie nicht alle Tage vorkommt.
5.–8. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

NEU: Beat it - Lyrik braucht Rhythmus

Eure Worte sollen gehört werden! Das Gehörte soll spannend klingen! Gespannt soll das Publikum sein! Anhand rhythmischer Übungen beschäftigen wir uns mit Liedtexten, Gedichten und Sprichwörtern. Dabei spielen unter anderem Akzente, Pausen, Sprachmelodie und Tempo eine Rolle. Ihr habt die Möglichkeit, Wörter zeitgemäß und nach euren Vorstellungen zu performen.
5.–13. Schulstufe
Dauer: 1 Stunde

Masken und Commedia dell'arte

Mit Übungen zu Gestik und Körpersprache werdet ihr an das Maskenspiel herangeführt, ihr beschäftigt euch mit unterschiedlichen Temperamenten und mit den berühmtesten und närrischsten Figuren der Commedia dell’arte, wie z. B. Arlecchino oder Pantalone.
5.–13. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Romeo und Julias kurze Liebe oder Hamlets Gewissensfrage

Ihr könnt euch mit Liebesschwüren am Balkon, der heimlichen Hochzeit oder dem unglücklichen Selbstmord von Romeo und Julia auseinandersetzen, starke Gefühle wie Liebe und Hass mittels Schauspiel, Beleuchtung und Bühnenbildgestaltung ausdrücken. Oder ihr könnt die Geschichte des Dänenprinzen Hamlet spielerisch kennen lernen, geflügelte Worte und Textpassagen ins Heute übersetzen, in Rollen schlüpfen und sie lustvoll in eure Lebenssituation transferieren.
7.–13. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Ich bin nicht, ich zeige! - Brecht und das Epische Theater

Brecht glaubte an die Veränderung des Menschen durch das Theater und durch seine Lehrstücke. Anhand exemplarischer Szenen zeigen wir die Besonderheiten des epischen Theaters auf, gestalten Brecht-Zitate mittels des Statuentheaters und setzen uns mit dem Verfremdungseffekt auseinander.
8.–13. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

Faust – „Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust!“

Faust, trotz seines Wissens ewig unzufrieden, schließt als alter Mann einen Pakt mit dem Teufel, der ihn in die Freuden des Lebens einführt, die ihm jedoch nur kurzfristig Genuss verschaffen, Gretchen zur Kindesmörderin machen und Faust schuldig zurücklassen. Wir setzen uns mit Hilfe von dramapädagogischen Techniken mit wichtigen Fragen des 1. Teils der Faust-Tragödie auseinander.
9.–13. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

NEU: Schau genau - eine Frau!

Drei junge Frauen der Theaterliteratur der Antike, der Klassik und der Moderne stellen sich der Herausforderung ihres Lebens. Wir erforschen spielerisch ihre Sprache, Körperlichkeit und gesellschaftliche Stellung und begleiten Antigone aus dem gleichnamigen Stück von Sophokles, Luise aus Schillers Kabale und Liebe und Shen Te aus Brechts Der gute Mensch von Sezuan, wie sie mit Mut, Liebe und Selbstbewusstsein ihren Weg gehen.
9.-13. Schulstufe
Dauer: 1,5 Stunden

So ein Drama um die Demokratie

Theater und Demokratie. Zwei antike griechische Erfindungen. Sind sie wertvoll oder veraltet? Wir gehen der Sache auf den Grund. Was heißt Politik? Woran merkt ihr, dass ihr in einer Demokratie lebt? Wie kommt ihr zu eurer Meinung? In diesem Workshop holen wir die Demokratie auf die Bühne und erkennen, dass alle Lebensbereiche von politischem Handeln durchzogen sind: Posten auf Social Media ebenso wie Shoppen. Die Politik beschließt Gesetze und Regeln für das Zusammenleben einer Gesellschaft. Die Demokratie garantiert, dass alle gehört werden. Erfahrt spielerisch, wie wichtig es ist, sich einzubringen.
9.–13. Schulstufe
2–3 Stunden

Kontakt

Mag. Karin Mörtl
T +43 1 525 24 5310
kulturvermittlung@theatermuseum.at

Vermittlungsgebühren

1-stündige Angebote:
bis 13 Kinder € 40 (pauschal)
ab 14 Kinder € 3 pro Kind

1,5-stündige Angebote:
bis 13 Kinder € 56 (pauschal)
ab 14 Kinder € 4 pro Kind

2-stündige Angebote:
bis 13 Kinder € 80 (pauschal)
ab 14 Kinder € 6 pro Kind

Termine nach Vereinbarung!

to top