Nur noch bis 30.1.2017

Ausstellung

Spettacolo barocco!

Triumph des Theaters

Mehr lesen
Nur noch bis 30.1.2017
bis 20.3.2017

Ausstellung

In den eigenen vier Wänden.

Papiertheater - Eine bürgerliche Liebhaberei

1.12.2016 bis 20.3.2017

Mehr lesen
bis 20.3.2017
20.1.2017

avec discretion...

... eine musikalische Anleitung, die eigentlich keine ist ...

Suiten, Toccaten und Lamenti von Johann Jacob Froberger
Mit Anne Marie Dragosits, Cembalo

Eintritt € 12 / Studierende, Schüler € 8
Reservierungen unter T +43 1 525 24 3460

20.1.2017
bis 17.4.2017

Ausstellung

Seine Freiheit, unsere Freiheit

Václav Havel und
das Burgtheater

Mehr lesen
bis 17.4.2017

Kalender

Mi, 25.1.

In den eigenen vier Wänden - Kuratorin Karin Neuwirth führt durch die Ausstellung

Führung

Do, 2.2.

Protest!

Kultur-Café

Mo, 13.2.

Eine kleine große Welt - Die Bauchladenbühne

Kultur-Café

Mehr lesen
Video

Trailer

In den eigenen vier Wänden!

Papiertheater - eine bürgerliche Liebhaberei

Mehr lesen
Video
Jubiläumsband

25 Jahre Theatermuseum im Palais Lobkowitz

Eine Publikation aktueller wissenschaftlicher Tätigkeiten in den einzelnen Abteilungen des Hauses.

Mehr lesen
Jubiläumsband
Video

Trailer

Spettacolo barocco!

Triumph des Theaters

Mehr lesen
Video
Für die Zukunft

Werden Sie Pate einer einzigartigen Puppe!

Mehr lesen
Für die Zukunft
Jetzt online!

Entdecken Sie unsere Reinhardt-Bestände

Mehr lesen
Jetzt online!

Nuda Veritas

Gustav Klimt

Mehr lesen

Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben.

Oscar Wilde (1854-1900)

Für Lehrende

Das ist kein Spiel!

Unterrichtsmaterialien zu Peter Handkes Theaterschaffen

Mehr lesen
Für Lehrende

Vladimir Tatlin

Zangezi

das dramatische abstrakte Werk, geht mit dem abstrakten Bühnenbildentwurf eine Symbiose ein. Diese Bühne ist ein Hauptwerk des Theaterkonstruktivismus.

Mehr lesen
Zipizip

Unsere Zipizip hat eine Schwester bekommen!

Mehr lesen
Zipizip

Theater wird erst wirklich, wenn das Publikum innerlich mitspielt.

Hermann Bahr (1863 - 1934)

Als einer der bedeutendsten und umfangreichsten Sammlungsbestände verfügt das Theatermuseum über die Nachlässe von Hermann Bahr (1863-1934) und Anna Bahr-Mildenburg (1872-1947).

Mehr lesen
to top