jetzt!

Ausstellung

Mein Leben, welches Leben?

Performance
Es spielen Studierende des Instituts angewandtes Theater (IFANT).
Künstlerische Leitung: Claudia Bühlmann

Ausgehend von einem wichtigen Aspekt der Ausstellung, dem Verhältnis von Fiktion und Wirklichkeit, haben die zukünftigen Theaterpädagog_innen ästhetisch forschend zu verschiedenen Themen der Biographie Zweigs szenische Kommentare entwickelt. Im Zentrum stand dabei die Auseinandersetzung mit dem autobiographischen Essay “Die Welt von gestern”.

Mehr lesen
jetzt!

Kalender

Mi, 3.9.

Mein Leben, welches Leben?

Veranstaltung

Mi, 3.9.

Die Kuratorinnen führen durch die Ausstellung

Führung

Do, 4.9.

Mein Leben, welches Leben?

Veranstaltung

Mehr lesen
bis 9.2.2015

Ausstellung

Trägt die Sprache schon Gesang in sich...

Richard Strauss und die Oper

Mehr lesen
bis 9.2.2015
Für die Zukunft

Werden Sie Pate einer einzigartigen Puppe!

Mehr lesen
Für die Zukunft
Zipizip

Unsere Zipizip hat eine Schwester bekommen!

Mehr lesen
Zipizip

Theater wird erst wirklich, wenn das Publikum innerlich mitspielt.

Hermann Bahr (1863 - 1934)

Als einer der bedeutendsten und umfangreichsten Sammlungsbestände verfügt das Österreichische Theatermuseum über die Nachlässe von Hermann Bahr (1863-1934) und Anna Bahr-Mildenburg (1872-1947).

Mehr lesen

Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben.

Oscar Wilde (1854-1900)

Für Lehrende

Das ist kein Spiel!

Unterrichtsmaterialien zu Peter Handkes Theaterschaffen

Mehr lesen
Für Lehrende
27.10.1921

Vladimir Tatlin

Zangezi

das dramatische abstrakte Werk, geht mit dem abstrakten Bühnenbildentwurf eine Symbiose ein. Diese Bühne ist ein Hauptwerk des Theaterkonstruktivismus.

Mehr lesen
27.10.1921
to top